Jetzt wurde es veröffentlicht: das Hörbuch zu „Wintermaid“. Erschienen ist es in der Hörbuchmanufaktur Berlin. Eingesprochen hat es Katja Sallay. Es wird bald in vielen Shops zu hören sein. Auch bei Spotify, Google Play und Audible. Als ich vor einigen Wochen die Rohversion gehört habe, ist was ganz Seltsames passiert. Obwohl ich die Geschichte längst kannte und obwohl es mir persönlich eher unangenehm ist, wenn ich mit selbstgeschriebenen Texten konfrontiert werde (so ähnlich, wie wenn man seine eigene aufgezeichnete Stimme irgendwo hört), konnte ich nicht aufhören zuzuhören. Die Geschichte entwickelte ganz schnell einen Sog, dem ich mich nicht entziehen konnte. Und als es vorbei war, stand ich wie benommen da …

Weihnachten & Wintermaid Mehr »

Verwendete Schlagwörter: , , , , ,

Zwei Tage Buchmesse in Berlin. Dieses Mal mit einem eigenen Stand. Genauer ein Gemeinschaftsstand zusammen mit der Autorin Paula Roose. Jetzt bin ich ganz schön ausgepowert. Trotzdem tippe ich noch schnell einen Beitrag über die Messe fürs HalleSpektrum . Und ich pack hier mal die Cover-Vorschau für die fast fertige Fortsetzung von „Wintermaid“ rein. Es ist eine Spezialanfertigung, ohne den Titel zu verraten. Entworfen hat es Yvonne Less, wie schon das erste Cover zu „Wintermaid“. Wobei ich ja immer noch der Auffassung bin, dass die Geschichte keine Fortsetzung braucht. Andererseits ist Mo ein ziemlich knuffiger Typ, der in einer recht eigenen Welt lebt. Und Lhan hat durch ihre Vergangenheit erstaunlich …

BuchBerlin und neues Buch Mehr »

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Seit Anfang Juli habe ich zwei oder drei Schreib- und Arbeitsleben gleichzeitig gelebt. Die zwei größten Brocken – die Organisation eines Volksfestes übernehmen und über die Bühne bringen sowie eine Firmenzeitschrift herausbringen – sind überstanden, auch wenn sich die nächsten Brocken schon ankündigen. Parallel dazu habe ich in meiner Freizeit an zwei Schreibprojekten gleichzeitig geschrieben. Das eine davon für einen Auftraggeber. Etwas, das ich nicht noch einmal machen würde. Wenn schon in der Freizeit still und heimlich herumkünstlern, dann auch wirklich nur für sich selbst und nicht nach den Vorstellungen anderer. Zumal da immer nur ein kleines Zeitfenster zum Schreiben da ist, das ich mit dem Haushalts -und Familienkram teilen …

Auf die Plätze, fertig … schreiben! Mehr »

Verwendete Schlagwörter: ,