Ein Lesebienen-Projekt auf Startnext

Mit dem Klick aufs Bild kommt ihr auf die Crowdfundingseite von Startnext. (Die Biene hat die Illustratorin Katja Schiller aus Halle gezeichnet.)

Ich geb’s zu: Ich stehe dem Crowdfunding eher skeptisch gegenüber. Warum soll ich fremde Leute anpumpen, damit die mir meine Autorinnenträume vom eigenen Buch erfüllen? Das fühlt sich für mich falsch an. Letztlich bin ich selbst dafür verantwortlich, dass meine Träume in Erfüllung gehen. Aaaber …

… da gibt es die kleine Lesebiene und ihre Bienenkumpelinen, die seit Anfang September im Garten der AWO in Halle-Neustadt wohnen. Für die kleinen Summser können symbolische Bienenpatenschaften übernommen werden. Für den guten Zweck.

Die Idee dazu entstand aus einem Projekt heraus, das wir (auf meiner Arbeitsstelle) während der Coronazeit spontan umgesetzt hatten. Damals veröffentlichten wir etwas mehr als 50 Hörstücke* auf dem YouTube-Kanal der AWO Halle-Merseburg. Darunter auch einige Texte von mir. Aus den Texten sollen jetzt zwei Bücher entstehen, eines für Erwachsene und eines für Kinder, liebevoll illustriert von der Illustratorin Katja Schiller aus Halle.

Um den Druck zu finanzieren, haben wir eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Startnext gestartet. Jedoch sollen die Bücher nicht entstehen, weil ich damit mein Autorinnen-Ego streicheln will, sondern sie sollen u.a. Einzug in die über 60 Einrichtungen der AWO Halle-Merseburg halten. Das wären Kindergärten, Schulhorte, Seniorenheime, Wohngruppen etc. Es gibt sie später auch nicht im Buchhandel. Es sind also ganz besondere Sonderausgaben.

Das Projekt läuft noch bis 2. November 2020. Vielleicht habt ihr ja Lust, mitzumachen. Wir haben uns richtig nette Dankeschöns ausgedacht, die ihr für eine Spende bekommen könnt. Mehr dazu findet ihr auf der StartNext-Seite unter diesem Link: https://www.startnext.com/lesebienenpatenschaft

*) Diese Idee wiederum hatte meine Kollegin, als sie ihrem Patenkind Gute-Nacht-Geschichten vorlas – aufgrund der coronabedingten Kontaktbeschränkungen via Handy.

Die AWO-Bienen wohnen in diesen Kästen. Auch die Lesebiene wohnt hier. Ganz bestimmt.