Facebookseite reaktiviert

Das Knäuel könnte ein Symbol für die Intensität meiner Vernetzung in der Leser-, Blogger- und Autorenwelt via Social Media sein – Das einsame Knäuel bin ich. Das Netz ist ganz woanders.

Ich habe lange mit mir gekämpft und mich schließlich doch dazu entschlossen, meine Autorenseite bei Facebook vorerst wieder freizuschalten. Ende letzten Jahres hatte ich die Seite stillgelegt und lediglich im Januar für wenige Tage angeknipst, da eine Bloggerin einen Beitrag vorgeplant hatte, den ich dort teilen wollte.

Spätestens nachdem ich Ende Januar von Einhornis* Tod erfahren hatte, bin ich das erste Mal ins Straucheln gekommen, was meinen Rückzug von Twitter und Facebook anging. So richtig eingeknickt bin ich, seit sich derzeit mehrmals täglich die Ereignisse überschlagen.

Mein privates Facebookprofil lasse ich dennoch deaktiviert. Ich bekomme ohnehin genug negative Schwingungen infolge der aktuellen Krise durch die Pressemeldungen, Pressekonferenzen und die ganz realen Auswirkungen in meinem Job als Öffentlichkeitsarbeiterin mit. Da brauche ich nicht noch Facebook & Co., um mich noch weiter in Richtung Panik treiben zu lassen. Zumal mein derzeitiger Plan lautet: Augen zu und durch! Und natürlich, Menschengruppen aus dem Weg gehen, Hände waschen etc. Einfach ruhig und besonnen bleiben, kein unnötiges Risiko eingehen und schauen, wie es weitergeht.

Ich hoffe, ihr übersteht die Zeit gut. Passt auf euch auf!

*) Er war über einen längeren Zeitraum eine feste Größe in meinem Social-Media-Umfeld, jemand, der irgendwie „schon immer“ da war. Als der Account verstummte, war das für mich eine drastische Erinnerung daran, dass hinter all den vielen Accounts und Profilen Menschen sitzen mit ihren ganz persönlichen Schicksalen, Erfahrungen und Gefühlen.

Mein bisher größter Erfolg auf Instagram: https://www.instagram.com/klara_bellis/