Neuigkeiten

Aktuell

Nachdem im September 2015 der erste Teil von Trywwidt veröffentlicht wurde, peile ich den Februar 2017 für die Veröffentlichung des zweiten Teils an. Auch dieses Mal wird es ein eigenständiger Roman sein, der eine abgeschlossene Geschichte erzählt, ohne großartigen Cliffhanger am Ende. Der Roman wird in eine lockere Rahmenhandlung eingebettet sein, die ihn mit dem ersten Teil verbindet.

Schon im Mai ist eine längere Geschichte über meinen Protagonisten Korwin Schwarzvogel erschienen. Sie ist in einem E-Book zu finden, für das insgesamt neun Autorinnen phantastische Kurzgeschichten geliefert haben und das „Roter Mond – 9 phantastische Geschichten“ heißt. Und das Beste ist: Das E-Book ist kostenlos in allen Shops zu finden.

Rückblick

Im Zoo Halle hängt die Dauerausstellung zu „Schräge Biester“. Sie kann dort im Aussichtsturm besichtigt werden. Poster zur Ausstellung wurden bisher nicht gedruckt. Wobei ich auch keine Zeit hatte, mich zu kümmern, da ich den Urban Fantasy-Roman Trywwidt beendet habe. Bei über 600 Taschenbuchseiten war das ein schönes Stück Arbeit. Der Roman ist seit September 2015 bei Amazon als E-Book erhältlich. Im Moment arbeite ich an einer Printausgabe. Gleichzeitig nehme ich mit Kurzgeschichten an zwei Anthologien teil, die bald zum kostenlosen Download bereitstehen sollen. Eine einzelne Kurzgeschichte, Trywwidt – Der Verdacht, ebenfalls kostenlos, gibt es schon seit einigen Wochen in allen E-Book-Shops.

Im Moment wird im Zoo Halle eine Dauerausstellung meiner „Schrägen Biester“ vorbereitet, die dort voraussichtlich ab Mai 2015 zu sehen sein soll. Geplant ist zudem, einige der „schrägen Biester“ auf Poster zu drucken, die dann im Zooladen käuflich erworben werden können.

****
Ich sitze in den letzten Zügen an meinem Romanprojekt mit dem Arbeitstitel „Trywwidt und die Kaiserin der ewigen Nacht“. Der endgültige Titel steht noch nicht fest. Es ist ein Urban Fantasy-Roman mit Elfen, Vampiren, Zombies und Pflanzenbiochemikern. Insgesamt scheinen es gut 500 Seiten geworden zu sein, die nach Aussagen der Testleser „unterhaltsam, originell, humorvoll und tiefsinnig“ sein sollen. Andererseits haben sie das gesagt, bevor ich ihnen die fürs Testlesen versprochene Schokolade ausgehändigt hatte. Deshalb garantiere ich für nichts. Obwohl es sogar mir selbst großen Spaß macht, das Ganze wieder und wieder zu lesen und zu überarbeiten

Ich habe mein drittes E-Book veröffentlicht. „Schokolade für Aschenputtel“ ist wieder eine Sammlung kurzer satirischer Texte und ab 20. Juni 2014 starte ich dazu eine Leserunde bei Whatchareadin.de

*****

Inzwischen war meine Cartoon-Sammlung „Schräge Biester“ im Tiergarten Staßfurt gelandet. Dort waren die Biester bis Ende März 2014 zu sehen.

****

Bis zum 31. Dezember 2013 konnte die Weihnachtspost von den ewriters kostenlos heruntergeladen werden. Das ist eine 139 Seiten starke weihnachtliche Kurzgeschichtensammlung mit Beiträgen mehrerer Autoren, zusammengefasst in einem E-Book, das bei Amazon unter diesem Link zu finden ist. Und bei Neobooks gibt es das Büchlein hier.

Ach ja. Ich habe auch zwei Texte beigesteuert.

****

Schräge Biester – Die Ausstellung im Zoo Halle (Saale) vom 14. September bis 31. Oktober 2013 mit 29 Ausstellungstafeln, die auf meinem gleichnamigen E-Book basieren. Ergänzend zu den Cartoons und nicht ganz ernst gemeinten Tierporträts aus dem E-Book zeigten die Tafeln auch noch Infos und Zeichnungen zu den Originaltieren, aus denen die „Schrägen Biester“ entwickelt wurden.

plakate

 

IMG_1170

4 Gedanken zu “Neuigkeiten

  1. Hallo Klara,

    was für eine Leistung! Herzlichen Glückwunsch! Ich möchte einer der ersten sein, die hier eine Botschaft hinterlassen und ihre Begeisterung äußern! Auf dass ich jetzt alles wichtige bekannt wird, was man über schräge Biester und sonstige Vögel und Feen erfahren kann!

    Viele Grüße
    Ulf

    • Lieber Ulf!
      Danke für dein Feedback. Die Seite wird sich hoffentlich in nächster Zeit noch füllen. Neue schräge Biester sammeln sich schon wieder hinter den Kulissen an und mit der Fee geht es auch ganz gut voran. Auch wenn sie keinen Zauberstab hat.
      Viele Grüße
      Klara Bellis

  2. Hallo Klara, soeben komme ich aus dem Bergzoo in Halle, wo ich die SCHRÄGEN BIESTER bewundert habe. SOFORT suchte ich im Netz nach dem Buch, finde es aber nur im Kindle-Format. GIBT es das Buch auch als Druckversion für Nicht-Kindle-Besitzer? Wenn ja, würde ich mich über eine ISBN oder eine entsprechende Verkaufsplattform sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Cornelia Heyne

    • Liebe Cornelia Heyne,

      ich freue mich sehr, dass die Ausstellung so gut angekommen ist. Leider gibt es die „Schrägen Biester“ nur als E-Book. Eigentlich schwebt mir schon seit Monaten vor, mal bei Books on Demand eine Version hochzuladen, die dort als richtiges Buch bestellt werden kann, aber die Arbeit am Romanprojekt verschlingt so viel Zeit, dass ich es nicht schaffe, das kleine Nebenprojekt anzugehen. Dabei liegen die Dateien alle auf meiner Festplatte … Hach ja. Wie es immer so ist. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.